Willkommen bei der Glasarche 3

Willkommen bei der Glasarche 3

Zur Zeit: Waren Müritz

Zur Zeit: Waren Müritz

Mehr
Die Glasarche 3 in Wien

Die Glasarche 3 in Wien

Mehr
Glasarche 3 und die Frauenkirche in Dresden

Glasarche 3 und die Frauenkirche in Dresden

Mehr
Glasarche 3. Auch nachts imposant.

Glasarche 3. Auch nachts imposant.

Die Glasarche 3 in Wien

Die Glasarche 3 in Wien

Mehr

News

Holzkunst am Elsterradweg gestohlen

Dreister Diebstahl. Wer kann Hinweise geben?
Belohnung von 300 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter und Wiederbeschaffung des Kunstwerkes führen.

Dreiste Diebe entwenden Kunstwerk von Ricardo Villacis.
Hinweise bitte an Polizeidienststelle Zeitz, Tel.: 03441 6340.


In der Nacht zum 13. Dezember haben dreiste Diebe die schöne Holzbank mit Professor Dr. Johannes Thienemann in Zangenberg verschwinden lassen. Erst im Mai fanden sich ZangenbergerInnen am Kunstwerk am Elsterradweg um es einzuweihen. Seidem haben unzählige Radler und Wanderer dort gerastet, Fotos gemacht und sich über dieses wie weitere Holzkunst entlang der weißen Elster gefreut. Nun ist die Holzbank mit der Figur weg – ein dreist geplanter Diebstahl. Gemeldet hatte den Diebstahl ein Bürger beim Ortsbürgermeister Manfred Jäger, der umgehend den Landschaftspflegeverein Mittleres Elstertal e.V. (LPVZ) und Anzeige erstattete.

Das Kunstwerk entstand während einer vom LPVZ initiierten Open Air Werkstatt im September 2018 in Predel (wir berichteten). Ricardo Villacis aus Äquador hatte den Auftrag, den berühmten Zangenberger Ornithologen darzustellen. An der Werkstatt nahm neben anderen auch Christian Schmidt teil, der die inzwischen weit bekannte Hand schuf, in der die Glasarche 3 durch die Welt reist. Rainer Helms ist über den dreisten Diebstahl enttäuscht aber nicht entmutigt. Er hoffe, das Kunstwerk werde ausfindig gemacht und falls nicht werde es an selber Stelle wieder Kunst geben, so der umtriebige Vereinschef, der jetzt die Bevölkerung um Mithilfe bittet.

Für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung des Kunstwerkes führen hat der Verein eine Belohnung von 300,00 € ausgesetzt