Naturschutz trifft Geschichte: 29. Januar bis zum 16. April 2018

Seit Ende Januar befindet sich die Glasarche an einem herausragenden Erinnerungsort deutscher und europäischer Zeitgeschichte: der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn. Sie befindet sich auf dem Gelände der ehemals größten DDR-Grenzübergangsstelle an der innerdeutschen Grenze zwischen Ostsee und Vogtland und markiert eine politische und lebensräumliche Trennlinie zwischen beiden deutschen Staaten in der Zeit des Ost-West-Konflikts.

Bild: Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn

Erinnern, Gedenken, Informieren

An dem ehemaligen Machtort verweist das gläserne Boot auf den tiefgreifenden Einschnitt, den die Grenze für die Menschen und den Naturraum in der Region darstellte. Ihre Präsenz regt zur Auseinandersetzung mit der Geschichte und deren andauernden Folgen an. Die erhaltenen Kontrollanlagen sowie die Ausstellungsräume im Besucherzentrum können täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr kostenfrei besichtigt werden.

Sonderausstellung zum Grünen Band vom 4. Februar bis 15. April 2018

Während die "GlasArche 3" in Marienborn Station macht, präsentieren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) sowie die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) vom 4. Februar bis 15. April 2018 gemeinsam eine Ausstellung zum "Grünen Band" und verbinden so Kunsterleben, Umweltbewusstsein und Vergangenheitserkundung.

Veranstaltungen

Podiumsdiskussion

Erinnerungslandschaft "Grünes Band". Zur Verbindung von Gedenkkultur und Naturschutz

Am einstigen "Todesstreifen" sind Naturräume entstanden, die sich als Biotopverbund "Grünes Band" durch Deutschland und Europa erstrecken. Ausgehend davon möchten wir uns mit der Frage beschäftigen, wie das Naturschutzprojekt mit der geschichtlichen Erinnerung an die innerdeutsche Grenze, das DDR-Grenzregime und dessen Folgen verbunden werden kann.

Wann: Donnerstag, 22. März 2018, um 17:00 Uhr
Wo: Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn

Führung durch die Kontrollanlagen

Die erhaltenen Kontrollanlagen für den Reiseverkehr und das Verhindern von Fluchten aus der DDR sowie die Ausstellungsräume im Besucherzentrum können täglich besichtigt werden. Der Eintritt und die Teilnahme an geführten Rundgängen sind kostenfrei.

Wann: täglich von 10 bis 17 Uhr
Wo: auf dem Gelände der ehemaligen DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn

Sonderausstellung "Glasarche am Grünen Band"

Ausstellung zum herausragenden Naturschutzprojekt "Grünes Band", gefördert von BUND, SUNK und LPV Mittleres Elstertal.

Wann: 4. Februar bis 15. April 2018
Wo: im Besucherzentrum der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn