„Natürlich kaiserlich“ an der Straße der Romanik: 19. September bis 24. Oktober

Am südwestlichen Ende der goldenen Aue, idyllisch gebettet zwischen Unstrut und Saale, umgeben von malerischen Weinbergen und beeindruckenden Zeugnissen mittelalterlicher Klosterkultur lief die Glasarche am 19. September in ihren fünften Hafen ein – das Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben.

Bedeutender Ort mittelalterlicher Geschichte

Memleben, der Sterbeort von König Heinrich I. und Kaiser Otto dem Großen, ging bereits im 10. Jahrhundert in die europäische Geschichte ein und zeugt mit seinen teilweise erhaltenen, monumentalen Kirchenbauten noch heute von der herausragenden Bedeutung der einstigen Reichsabtei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Krypta, Glas und Klosterwein

Neben der facettenreichen Landschaft unterhalb von Harz und Kyffhäuser erwartete Besucher der Arche ein interessanter Ausflug in die mittelalterliche Lebenswelt der Benediktiner Mönche, ein wunderschöner Klostergarten zum Verweilen, eine gut erhaltene spätromanische Krypta und der Klosterladen mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region.

Bis Mitte November ankerte die fragile wie bezaubernde Glasarche auf dem Klosterareal und verstärkte die Symbolik des historischen Ortes.

Veranstaltungen

Naturpark- & Klosterfest

Großes Herbstfest des Museums in Kooperation mit dem Naturpark Saale-Unstrut-Triasland mit kleinen Wanderungen in der Region, zahlreichen Mitmachangeboten, kulturellen Entdeckungstouren und einem kurzweiligen Puppenspiel mit Gerhard Schöne. Ein Auswahl regionaler Köstlichkeiten und Produkte runden das Programm ab.

Hier finden Sie das vollständige Programm.

Wann: 15. Oktober 2016, ab 10 Uhr

Wo:     Klosteranlage Memleben