Mit allen Sinnen Glas erleben: 27. November 2017 bis 29. Januar 2018

Ihre Expedition durch die grüne Mitte Deutschlands führt die Glasarche 3 Ende November von der Talsperre Wendefurth aus in den nördlichsten Teil des hügeligen Harzvorlandes. Nahe des Derenburger Forstes und der Holtemme, einem Zufluss der Bode, taucht das symbolträchtige Boot bis Januar 2018 in die Glaserlebniswelt der Manufaktur „Harzkristall“ ein und verbindet dabei auf einzigartige Weise Naturschutz mit Glaskunst.

Zwischen traditionellem Handwerk und magischer Unterwelt

In der Glasmanufaktur erfahren Besucher alles über die Entstehung, Verarbeitung und Veredelung des kostbaren Rohstoffes, aus dem die Arche Schicht für Schicht gefertigt wurde. Neben traditionell mundgeblasenen Unikaten, die vor den Augen der Besucher entstehen, beeindruckt die „magische Unterwelt“ mit Einblicken in die moderne Glasherstellung und bietet den Besuchern mit verschiedenen Aktiv-Angeboten die Möglichkeit, selbst zu Glaskünstlern zu werden.

Zusammen stark für den Naturschutz

In Derenburg rückt die Arche das traditionelle Glashandwerk als kulturelles Gut in das Bewusstsein der Menschen und appelliert gleichsam an den Naturschutz. Denn genauso zerbrechlich wie die mundgeblasenen Unikate oder die gläserne Arche selbst, ist auch die Natur des Derenburger Forstes und des gesamten Sagen-Harzes. Um die Menschen daran zu erinnern, dass die Bewahrung der Naturschätze in unserer Hand liegt, fördert die Glasmanufaktur deshalb die Expedition der Arche.