Zur „Blütezeit“ in der „Glockenstadt“: 29. April – 31. Mai 2017

In der „Toskana des Ostens“, unweit des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut und der Städte Weimar, Jena, Erfurt und Naumburg empfängt die Glockenstadt Apolda ab dem 29. April zahlreiche Gartenliebhaber und einen ganz besonderen Ehrengast auf der 4. Thüringer Landesgartenschau – die Glasarche 3.

Historische Promenade als perfekte Kulisse

In der Herressener Promenade, der über 100 Jahre alten historischen Parkanlage Apoldas, findet das gläserne Boot bis Ende Mai zwischen baumbestandenen Alleen und malerischen Park- und Wasserflächen seinen neuen Hafen und mit Sicherheit viel Aufmerksamkeit bei den Besuchern der Landesgartenschau. 

Landesgartenschau bietet vielfältiges Rahmenprogramm

Als Botschafterin für den Naturschutz soll die Arche auf der besucherreichen Veranstaltung ihre symbolische Fracht so weit, wie nur möglich streuen und die Besucher daran erinnern, dass es die ausgestellte Blüten- und Artenvielfalt zu bewahren gilt. Vielfältig ist indes auch das Programm, welches die Gartenschau bis zum 24. September für ihre Gäste bereit hält. Alle Angebote und Termine finden Sie hier